Datenschutzerklärung

Diese Informationen haben den Zweck, Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website und der damit in Zusammenhang stehenden Online-Angebote (Social-Media-Seiten, Newsletter etc.) zu informieren. Sie erhalten Informationen darüber, welche personenbezogenen Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden und wozu. Außerdem erfahren Sie, wie es um die Verarbeitung personenbezogener Daten durch einzelne Funktionalitäten steht.

1. Grundlegendes

Wer ist verantwortlich?

Bitte wenden Sie sich bei Anliegen oder Anfragen zum Datenschutz an Dr. Ellen Ulbricht, Beerengasse 1, A-2440 Gramatneusiedl, E-Mail: e.ulbricht@kabsi.at Tel. +43 (0) 699 10 77 21 61.

Das Impressum des Online-Angebots findet sich unter http://recht-leicht-gemacht.com/impressum/

Begriffsbestimmungen

Wir verwenden folgende Begrifflichkeiten gemäß Art. 4 DSGVO:

Wir verwenden „personenbezogene Daten“ für alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Wir verwenden „Verarbeitung“ für jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Wir verwenden „Profiling“ für jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Wir verwenden „Pseudonymisierung“ für die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden;

Wir verwenden „Verantwortlicher“ für die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet;

Wir verwenden „Auftragsverarbeiter“ für eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns oder von uns beauftragte Auftragsverarbeiter ergibt sich entweder durch eine Einwilligung der betroffenen Personen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, oder die Erfüllung eines Vertrags oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen wie der Beantwortung von Anfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, oder Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, oder die Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, oder der Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Welche Arten personenbezogener Daten werden gespeichert und verarbeitet?

Dazu gehören feste, personenbezogene Bestandsdaten wie Namen oder Titel, Kontaktdaten wie Adressangaben, Telefonnummern und E-Mail-Adressen, personenbezogene Inhaltsdaten wie fotografische Abbildungen oder Selbstauskünfte in Textform, Nutzungsdaten wie Besuchszeiten oder abgerufene Seiten und technische Verbindungsdaten und Kommunikationsdaten wie IP-Adressen.

Zusätzlich verarbeiten wir im Rahmen unserer geschäftlichen Tätigkeit und zur Erfüllung von Vertragsvereinbarungen Vertragsdaten (Vertragsgegenstand, Laufzeit, Datum des Vertragsabschlusses, Vertreter des Vertragspartners), Zahlungsdaten (etwa Bankverbindung, Kontoinhaber, Zahlungsgeschichte) sowie Daten für Marketing und die Aufrechterhaltung von Kundenbeziehungen von Interessenten und Geschäftspartnern.

Welche Kategorien von Personen sind von der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen?

Von der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen sind Besucher des Onlineangebotes allgemein, Nutzern, die Kommentare hinterlassen, Interessenten, die mit uns Kontakt aufnehmen, etwa zum Zwecke der Geschäftsanbahnung, sowie Kunden und Geschäftspartner, die mit uns in vertragliche Beziehungen treten.

Zu welchen Zwecken werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet?

In erster Linie verarbeiten wir diese Daten zur Erbringung von Vertragsleistungen, deren Abrechnung und zum Zweck des Kundenservice.

Wir benötigen diese Daten, um Ihnen die Inhalte und Funktionalitäten unserer Online-Angebote bereitstellen zu können, um Anfragen und Hinweise beantworten zu können, um die technische Sicherheit zu gewährleisten zu können, um unser Online-Angebot im Hinblick auf den Markterfolg auswerten und optimieren zu können, um unserer Geschäftstätigkeit nachgehen zu können und um unsere rechtlichen Pflichten zu erfüllen.

Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung handeln wir entsprechend den Weisungen des Auftraggebers und den gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO und verwenden die Daten zu keinem als dem auftragsgemäßen Zweck.

2. Maßnahmen und Arbeitsprinzipien

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten auf Verlangen der betroffenen Person gemäß Art. 17 DSGVO oder schränken sie in der Verarbeitung ein gemäß 18 DSGVO. Außerdem werden personenbezogene Daten dann gelöscht, wenn der Zweck der Speicherung oder Verarbeitung nicht mehr gegeben ist und keine gesetzliche Vorgabe eine weitere Speicherung erforderlich macht (etwa steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten). Wenn die Daten aus derartigen Gründen nicht gelöscht werden, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, sie werden also nicht für andere Zwecke (beispielsweise Marketingzwecke) verarbeitet oder verwendet.

Aufbewahrungsfristen

Für personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit Geschäftsvorgängen erhoben und gespeichert werden, dauert die steuerrechtliche wie unternehmensrechtliche Aufbewahrungsfrist sieben Jahre.

Buchhaltung, Verwaltung des Betriebs, Geschäftsführung

Im Rahmen der Buchführung und der Verwaltung unseres Betriebs und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten wie der vorgeschriebenen Nachweis- und Aufbewahrungspflichten verarbeiten und speichern wir personenbezogene Daten von Besuchern des Online-Angebots, Kunden, Interessenten, Geschäftspartnern und möglichen Geschäftspartnern, die in Zusammenhang mit der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen stehen, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c. und 1 lit. f. DSGVO. Der Zweck dieser Verarbeitung personenbezogener Daten ist das Aufrechterhalten und Durchführen unserer Geschäftstätigkeit und die Erfüllung der damit verbundenen Pflichten und Aufgaben. In diesem Zusammenhang übermitteln wir personenbezogene Daten auch an amtliche Stellen wie die Finanzverwaltung, außerdem können wir personenbezogene Daten an Steuerberater und Rechtsanwälte, an Zahlungsdienstleister und Gebührenstellen übermitteln.

Für die Löschung dieser Daten gilt das zu den Punkten „Löschung von Daten“ sowie „Aufbewahrungsfristen“ Gesagte.

 

Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten

Gemäß Art. 32 DSGVO treffen wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen. Diese Maßnahmen schließen unter anderem die Pseudonymisierung und Verschlüsselung personenbezogener Daten ein, die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen; die Fähigkeit, die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten und den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherzustellen und für ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung zu sorgen. Um den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten, werden Hardware, Software und Verfahren gemäß dem in Art. 25 DSGVO bestimmten Prinzips des Datenschutzes durch Technikgestaltung und datenschutzfreundlicher Voreinstellungen ausgewählt beziehungsweise entwickelt.

Webhosting

Um unser Online-Angebot zur Verfügung stellen zu können, nehmen wir Webhosting-Dienstleistungen von

UPC Business Austria GmbH

Wolfganggasse 58-60, A-1120 Wien
Tel.: 059 999 2000
Fax: 059 999 1 2000
E-Mail: support4business@upc.at
Firmenbuchnummer: 189858d
Firmensitz: Wien, Österreich
Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien
DVR-Nr. 2111573
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: ATU 48585106

sowie gegebenenfalls weiterer Webhosting-Anbieter in Anspruch. Diese Webhosting-Dienstleistungen umfassen das Bereitstellung von Speicherplatz, Datenbankanwendungen, weiteren Software-Anwendungen, technischer Infrastruktur, Rechenkapazität, IT-Sicherheitsleistungen sowie technischer Verwaltungs- und Wartungsleistungen, die dem Zwecke dienen, unser Online-Angebot zu pflegen, zu sichern und bereitzustellen.

Im Zusammenhang mit den genannten Webhosting-Leistungen werden von uns oder auf Grundlage eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO durch den beauftragten Webhosting-Dienstleister personenbezogene Daten verarbeitet. Dazu gehören Bestandsdaten, Nutzungsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Metadaten und Kommunikationsdaten, und zwar von Nutzern unseres Online-Angebots sowie von Kunden, Geschäftspartnern, Interessenten und möglichen Geschäftspartnern. Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen am Bereithalten, am Sichern und der geschäftlichen Nutzung unseres Online-Angebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Wir übermitteln oder offenbaren personenbezogene Daten nur dann an andere Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeiter oder Dritte), wenn dafür eine gesetzliche Erlaubnis besteht (etwa die Datenübermittlung an Zahlungsdienstleister zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO oder eine Einwilligung der betroffenen Personen vorliegt oder eine rechtliche Verpflichtung besteht oder die Übermittlung oder Offenbarung durch unsere berechtigten Interessen gedeckt ist, wie etwa beim Einsatz spezieller Dienstleister oder Beauftragter. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Auftragsverarbeiter geschieht nur auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums zur Verarbeitung durch Dritte sowie die Offenlegung, von Daten an Dritte in einem Drittlang erfolgt ausschließlich zur Erfüllung von vorvertraglichen Pflichten oder aufgrund Ihrer Einwilligung oder aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen, und nur wenn dafür die Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO vorliegen, vorbehaltlich sonstiger gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnistatbestände. Das gilt etwa für das Datenschutzniveau gemäß „Privacy Shield“ für die USA, das als dem EU-Datenschutzniveau entsprechend anerkannt ist, oder durch Vereinbarung offiziell anerkannter Datenschutz-Vertragsbestimmungen gemäß der EU-Standardvertragsklauseln.

 

3. Ihre Rechte als betroffene Person

Auskunftsrechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Sie haben das Auskunftsrecht darüber, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden, welche Daten dies sind, wie lange sie gespeichert werden und an wen Sie übermittelt werden, gemäß Art. 15 DSGVO.

Sie können in Bezug auf Sie betreffende Daten die Berichtigung und die Vervollständigung verlangen, gemäß Art. 16 DSGVO.

Außerdem haben Sie das Recht, in Bezug auf Sie betreffende personenbezogene Daten die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung zu fordern, der Verarbeitung zu widersprechen und sich bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung zu beschweren gemäß Art. 15, 17, 18 und 77 DSGVO.

Darüber hinaus haben Sie das Recht zu verlangen, dass von Ihnen bereitgestellte, Sie betreffende personenbezogene Daten in einem maschinenlesbaren Format an Sie oder einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, gemäß Art. 20 DSGVO (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Widerrufs- und Widerspruchsrechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht, eine bereits erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft zu widerrufen, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

Außerdem haben Sie das Recht, der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu widersprechen, gemäß Art. 21 DSGVO. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen. Das gilt vor allem, wenn Ihre personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben.

4. Hinweise zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit einzelnen Funktionen und Diensten des Online-Angebots

Anlegen von Logfiles

Wir erheben durch unseren Webhosting-Dienstleister Daten über jeden Zugriff, der über das Internet auf die Server erfolgt, auf denen unser Online-Angebot gespeichert ist, und speichern diese in Form von Logfile-Dateien. Diese Speicherung umfasst Daten wie IP-Adressen, Zugangsprovider, Browser-Typ und Betriebssystem, außerdem gehört dazu die abgerufene Datei bzw. Website, die URL der zuvor besuchten Web-Ressource („Referrer-URI“), Datum und Uhrzeit, Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Um gegebenenfalls Missbrauch aufklären und unsere rechtlichen Interessen einer Verfolgung durchsetzen zu können, werden Logfile-Daten bis zu 10 Tagen gespeichert. Danach werden diese Daten gelöscht, soweit sie nicht zur Aufklärung einer möglichen missbräuchlichen Nutzung oder zur Durchsetzung rechtlicher Ansprüche benötigt werden.

Kontaktformulare

Unser Online-Angebot bietet Besuchern die Möglichkeit, über verschiedene Kontaktformulare Kontakt mit uns aufzunehmen. Außerdem finden sich dort weitere Angaben zu Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern.

Im Fall der Kontaktaufnahme mit uns werden personenbezogene Daten des Absenders (z. B. E-Mail-Adresse, Name, Datum und Inhalt der Nachricht) erhoben und gespeichert, um die Anfrage bearbeiten und beantworten zu können, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Wir löschen die Anfrage, wenn deren Speicherung nicht mehr erforderlich ist, vorbehaltlich der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Archivierungspflichten. Das überprüfen wir regelmäßig, spätestens im Abstand von zwei Jahren.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

„Cookies“ sind kleine Textdateien, die beim Besuch des Online-Angebots auf dem Gerät des Besuchers gespeichert werden. Sie dienen dazu, während des Besuchs und für den nächsten Besuch verschiedene Informationen festzuhalten, vor allem Angaben zum Besucher, seinen Präferenzen, dem Besuchsverlauf, Informationen zum Gerät selbst etc. Wird das Cookie beim Verlassen des Online-Angebots oder Beenden des Browsers gelöscht, wird es als „temporäres“ oder als „Session-Cookie“ bezeichnet. „Permanent-Cookies“ oder „persistente Cookies“ werden längerfristig gespeichert, über das Beenden des Browsers oder das Ende des Besuchs hinaus, um beispielsweise Präferenzen für Voreinstellungen des Online-Angebots oder den Anmelde-Status und -Namen zu speichern. Auch für Besucherstatistiken über Nutzerverhalten und -häufigkeit zu Marketingzwecken werden Cookies verwendet. Cookies können auch von Dritten auf dem Gerät eines Besuchers gespeichert werden, wenn Code von diesen auf der Website eingebunden ist, diese werden als „Third-Party-Cookies“ bezeichnet.

Auf unserem Online-Angebot können sowohl Session-Cookies wie persistente Cookies und Third-Party-Cookies verwendet werden. Wenn Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Gerät verhindern wollen, bitten wir Sie, dazu die entsprechenden Funktionen Ihres Browsers zu nutzen. Browser erlauben in den Systemeinstellungen, Cookies einzeln zu löschen oder das Setzen von Cookies generell zu unterbinden, oder nur das Setzen von Third-Party-Cookies oder nur von persistenten Cookies zu verhindern. Können Cookies nicht gesetzt werden oder werden sie gelöscht, kann das zu Funktionseinschränkungen bei der Nutzung unseres Online-Angebots führen.

Registriermöglichkeiten

Unser Online-Angebot bietet die Möglichkeit, sich als Besucher für ein Nutzerkonto zu registrieren. Die für die Registrierung erforderlichen Pflichtangaben (Name, Passwort, E-Mail-Adresse) werden beim Registrierungsprozess abgefragt und gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gespeichert und verarbeitet mit dem Zweck, das Nutzerkonto anzulegen und bereitzuhalten. Außerdem speichern wir beim Anlegen eines Nutzerkontos die verwendete IP-Adresse und den Zeitpunkt. Diese Speicherung dient dem Zweck, unser berechtigtes Interesse am Schutz vor und der Abwehr von Missbrauch und unbefugter oder widerrechtlicher Nutzung durchsetzen zu können. Die IP-Adresse wird spätestens nach 10 Tagen gelöscht oder anonymisiert.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit dem Angelegen und Gebrauch eines Nutzerkontos erhoben und gespeichert werden, werden Dritten nicht offengelegt oder weitergegeben, außer wenn dafür eine Rechtspflicht besteht oder dies zur Verfolgung rechtlicher Ansprüche notwendig ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Bei Löschung des Nutzerkontos werden die dafür erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, soweit dem keine gesetzliche Pflicht entgegensteht oder diese Daten zur Wahrung rechtlicher Ansprüche etwa aufgrund einer Verletzung von Rechtspflichten durch den Nutzer benötigt werden. Nutzer müssen ihre Daten im Fall der Löschung des Nutzerkontos selbst sichern. Wir haben das Recht, sämtliche Nutzungs- und sonstigen personenbezogenen Daten endgültig zu löschen.

Kommentarfunktion

Unser Online-Angebot bietet Besuchern die Möglichkeit, Beiträge und andere Inhalte zu kommentieren. In diesem Fall kann die IP-Adresse des Kommentators für bis zu 10 Tage gespeichert werden, um unser berechtigtes Interessen etwa an der Möglichkeit einer Verfolgung gesetzeswidriger Kommentare zu wahren gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Das bezieht sich beispielsweise auf Kommentare, die Beleidigungen, üble Nachrede oder Volksverhetzung enthalten. Ein weiterer Zweck ist die Erkennung und das Ausfiltern unerwünschter Werbung in Kommentarform (sogenannter „Kommentar-Spam“).

Im Rahmen des Kommentartextes und der Angaben zur Person selbst von den Nutzern getätigte personenbezogene Angaben werden dauerhaft gespeichert und veröffentlicht, der Nutzer kann dem allerdings jederzeit widersprechen, in diesem Fall werden wir den Kommentar umgehend löschen oder wunschgemäß editieren.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Profilseiten und Konten bei verschiedenen sozialen Netzwerken und Plattformen, um dort mit Interessenten und Kunden Kontakt zu knüpfen und kommunizieren zu können. Es gelten dort die Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen des jeweiligen Betreibers.

Wenn Nutzer uns über soziale Netzwerke Nachrichten zukommen lassen oder dort Postings auf unseren Profilseiten verfassen, werden wir personenbezogene Daten nach Maßgabe der Datenschutzbestimmungen des Betreibers, unserer Datenschutzerklärung und den gesetzlichen Vorgaben speichern und verarbeiten, um Antwortmöglichkeiten zu gewährleisten, die Kommunikation aufrechterhalten zu können und im Fall von Rechtsverstößen mögliche Ansprüche durchsetzen zu können.

Auf unserem Online-Angebot eingebundene Dienste und Inhalte Dritter

Unser Online-Angebot kann Inhalte und Dienste von Drittanbietern enthalten, die wir aufgrund unseres berechtigten Interesses am Betrieb und der Optimierung unseres Online-Angebotes einbinden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Dabei kann es sich beispielsweise um Schriftarten, um Videos, Office-Dateien, Kartenausschnitte oder Schriftarten handeln, die wir hier zusammenfassend als „Inhalte“ bezeichnen.

Die Drittanbieter erfassen und verarbeiten die IP-Adresse der Besucher, um die Inhalte zur Verfügung stellen zu können. Drittanbieter können ferner sogenannte Zählpixel verwenden, um die Nutzung ihrer Inhalte auf Drittseiten wie unserem Web-Angebot statistisch zu erfassen und auswerten zu können. Außerdem können Informationen in Form von Third-Party-Cookies auf dem Gerät des Nutzers abgelegt werden, etwa zu Nutzungshäufigkeit, zum Browser. Diese Informationen können auch mit Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Wir bemühen uns darum, nur Inhalte von solchen Drittanbietern zu verwenden, die die IP-Adresse nur zur Bereitstellung der Inhalte nutzen und die sich an den Schutz personenbezogener Daten gemäß der DSGVO halten.